Ihre Software für die Bibliotheksverwaltung.

Titeldatenbezug über die Deutsche Nationalbibliothek

By on 7. Juni 2016 in Allgemein

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Nationalbibliothek bietet WinBook die Möglichkeit, Titeldaten über die Datenbank der Deutschen Nationalbibliothek zu beziehen. Für den Titeldatenbezug über die SRU-Schnittstelle ist eine kostenlose Registrierung sowie die Beantragung eines sogenannten „Access-Tokens“ (Zugangsschlüssel) notwendig. Access Token sowie Registrierung bei der Deutschen Nationalbibliothek sind kostenfrei.

Warum sollte ich mich registrieren?

Ein Titeldatenbezug der Deutschen Nationalbibliothek ist auch ohne Registrierung möglich – WinBook nutzt hierfür jedoch nur das öffentliche Portal, und nicht die interne SRU-Schnittstelle. Der Zugriff auf das öffentliche Portal ist langsamer, und es werden keine optimierten Suchergebnisse ausgegeben. Zugleich kann, je nach Internetverbindung, der Zugriff auf das öffentliche Portal um den Faktor 20 langsamer sein, als der Zugriff direkt über die SRU-Schnittstelle. Aus diesem Grund empfehlen wir die einmalige, kostenfreie Registrierung und die Beantragung eines Access-Tokens bei der Deutschen Nationalbibliothek.

Wie kann ich mich registrieren?

Sie können sich direkt auf der Internetseite der Deutschen Nationalbibliothek registrieren. Das Registrierung-Formular finden Sie direkt unter folgender Adresse: https://portal.dnb.de/myAccount/register.htm?method=showRegisterFormExtern. Für die Registrierung benötigen Sie nur den Vor- und Nachnamen der zu registrierenden Person sowie eine E-Mail-Adresse für die spätere Anmeldung:

2016-06-07 (1)

Nach der Registrierung erhalten Sie von der Deutschen Nationalbibliothek eine E-Mail, mit der Sie den Registrierungsprozess abschließen können. Zugleich erhalten Sie ein Passwort zugewiesen, dass Sie für die Anmeldung im Portal der Nationalbibliothek verwenden können. Dieses Passwort können Sie später jederzeit über das Portal der Deutschen Nationalbibliothek ändern.

Beantragen des Access-Tokens

Für die Beantragung eines Access-Tokens senden Sie bitte eine E-Mail an den Schnittstellen-Service der Deutschen Nationalbibliothek (schnittstellen-service@dnb.de), und bitten um die Freischaltung eines Access-Tokens für den Zugriff auf die Titeldaten der Deutschen Nationalbibliothek im Format MARC21-xml unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse, mit der Sie sich im oberen Schritt registriert haben. Sobald die Freischaltung von der Deutschen Nationalbibliothek durchgeführt wurde, erhalten Sie eine E-Mail, und Sie können den Access-Token erstellen.

Um den Access-Token zu erstellen,melden Sie sich zuerst wieder im Portal der Deutschen Nationalbibliothek an.

Dann gehen Sie auf der linken Seite auf „Mein Konto“. Dort sehen Sie Ihre persönlichen Daten. Auf der rechten Seite unten finden Sie den neuen Punkt „Zugangsverwaltung Schnittstellen“ und klicken dort auf „Access token verwalten“:

2016-06-07 (2)

Auf der folgenden Seite wählen Sie „Access token neu erzeugen“ und erhalten dann den Zugangscode mit entsprechenden Erläuterungen:

2016-06-07 (3)

Sobald Sie den Access-Token per E-Mail erhalten haben, geben Sie diesen Access-Token in WinBook an. Wählen Sie dazu im Menü von WinBook den Befehl „Extras„, „Einstellungen„, und wechseln auf die „Suchoptionen„:

2016-06-07 (4)

Geschafft – ab sofort verwendet WinBook den angegebenen Access-Token, und sucht mithilfe der optimierten SRU-Schnittstelle nach Mediendaten, wenn im primären oder sekundären Suchanbieter die Option „Deutsche Nationalbibliothek (Web / SRU)“ ausgewählt wurde.

Top