Listen in WinBook können nach verschiedenen Datensatzeigenschaften gruppiert werden. Mediendaten können z.B. nach einem Autornamen gruppiert werden, damit alle Medien eines Autors zusammen gruppiert werden. Leiherdatensätze können z.B. nach der Klasse gruppiert werden, Ausleihvorgänge nach dem Namen des Leihers usw.


Abb. 1: Medienliste, gruppiert nach "Autor"


In Abbildung 1 sehen Sie eine Medienliste, die nach dem Namen des Autors gruppiert wurde. Bei einer aktiven Gruppierung befindet sich die Spalte, nach der Gruppiert werden soll, nicht mehr in der Liste selbst, sondern in der Gruppierungsleiste, die sich oberhalb der Liste befindet. In der Liste in Abbildung 1 können Sie sehen, dass in der Liste selbst die Einträge nun in einzelne Gruppen unterteilt sind. Als Überschrift für die Gruppe wird jeweils das gruppierte Feld (in diesem Falle "Autor"), sowie der Datensatz des Feldes selbst (in diesem Fall der Name des Autors) verwendet. Über den Pfeil links neben der Gruppenüberschrift können Sie einzelne Gruppen ein- und ausklappen, um nur die für Sie relevanten Daten anzuzeigen.


Gruppierungen von Listen bleiben auch nach dem Schließen des entsprechenden Fensters aktiv. Gruppieren Sie z.B. die Medienliste anhand dem Feld "Titel", schließen die Medienliste im Anschluss, und öffnen Sie erneut, ist die vorher gewählte Gruppierung des Feldes "Titel" weiterhin aktiv.


Gruppierung aktivieren

Um eine Gruppierung zu aktivieren, müssen Sie lediglich den Spaltenkopf aus der Liste mit der Maus anklicken, die Maus gedrückt halten, und den Spaltenkopf in die "Gruppierungsleiste" ziehen. Sobald Sie mit der Maus in der Gruppierungsleiste angekommen sind, können Sie die Maustaste los lassen, und die gewünschte Spalte wird der Gruppierungs-Funktion hinzugefügt (siehe Abbildung 2).


Abb. 2: Listengruppierung aktivieren


Ein alternativer Weg, die Gruppierung zu aktivieren, ist die Aktivierung mithilfe des Rechtsklick-Menüs. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Spaltenkopf, und wählen Sie den Menübefehl "nach dieser Spalte gruppieren". Das Feld wird nun auch automatisch in die Gruppierungsleiste oberhalb der Medienliste verschoben, und die Gruppierung der Liste wird aktiviert.


Gruppierung deaktivieren

Sie können die Gruppierung einer Liste jederzeit wieder aufheben. Um die Gruppierung wieder aufzuheben, ziehen Sie den Gruppenkopf aus der Gruppierungsleiste wieder in die Liste zurück. Der in die Liste gezogene Spaltenkopf wird nun wieder der Liste hinzugefügt, und aus der Gruppierung entfernt. Dieses Verfahren entspricht dem umgekehrten Weg, wie er in Abbildung 2 verdeutlicht ist.


Alternativ können Sie mit der rechten Maustaste in die Gruppierungsleiste klicken, und über den Menübefehl "Gruppierung zurücksetzen" alle Gruppierungen aufheben. Die Liste befindet sich dann wieder im Urzustand.


Mehrfache Gruppierung

Neben einer Mehrfachen Sortierung unterstützen die Listen in WinBook auch eine mehrfache Gruppierung. Bei der mehrfachen Gruppierung werden die Datensätze nach mehreren Spalten gruppiert, wie im Beispiel an Abbildung 3 ersichtlich.


Abb. 3: Mehrfache Gruppierung nach Verlag und Autor


In der Abbildung 3 ist ersichtlich, wie die Medienliste nach "Verlag" und "Autor" gruppiert wurde. In der Gruppierungsleiste sind hierbei beide Spaltenköpfe sichtbar, die für die Gruppierung nach beiden Spalten in die Gruppierungsleiste gezogen wurden. Die Medien in der Medienliste sind nun in einer Gruppe der Verlage, und einer untergeordneten Gruppe der Autoren zu finden. Die Anordnung der einzelnen Gruppen kann jederzeit durch das Verschieben der Gruppenköpfe in der Gruppierungsleiste geändert werden. Auch kann die Sortierung der Gruppen in der Medienliste geändert werden, indem Sie in der Gruppierungsleiste und den Gruppenköpfen den Sortierungs-Pfeil anklicken.


Um eine mehrfache Gruppierung aufzuheben, oder einzelne Gruppen wieder aus der Gruppierung auszunehmen, gehen Sie wie unter "Gruppierung deaktivieren" beschrieben vor.